Der Herbst ist da

Es ist offiziell, der Sommer ist vorbei. Die Tage werden kürzer, Nächte länger. Temperaturen fallen. Verständlich das nun so mancher in Melancholie verfallen möchte/könnte.

Als Läufer freut man sich über Luft, die plötzlich mühelos die Lunge zu füllen scheint. Kein Lauf ist für mich so schön, wie der erste Herbstlauf.
Nebel bis weit in die Vormittagsstunden, der dem Land einen fast märchenhaften Charakter verleiht und beim Lauf zusätzlich angenehm kühlt. Das Rascheln der Blätter unter den Füßen und ein Farbenspiel das seines gleichen sucht. Manchmal kreuzt man Bäume, deren rote Blätter mit weißem Raureif umrandet sind, für mich einfach herrlich.

Nicht zu verachten ist auch der Duft eines morgendlichen Herbsttages.

Öfter begegnet man nun Rehen und Hasen, da das fallende Laub und die Stoppelfelder langsam keine Deckung mehr bieten. Wenn am Abend der Bewegungsmelder losgeht, hat man nicht selten einen Igel im Garten, der sich Winterspeck anfressen möchte oder die ersten Laubhaufen als Winterbehausung ausprobiert. Eichhörnchen sammeln die letzten Nüsse und verstecken sie an den seltsamsten Orten (so hatte ich vor 2 Jahren Nüsse unter der Motorradsitzbank)

Aber auch auf andere Dinge dürfen wir uns jetzt freuen, die Sturmfrisur, Föhnen kann man sich bei den Herbstwinden wahrlich oft sparen. Kinderlachen beim Drachensteigen (ach da werden jetzt Erinnerungen wach). Gerne bauen Kinder aus Kastanien auch Figuren oder sammeln sie nur einer besonderen Form wegen. Gefinkelte Köche bereiten glasierte Maronen, aber auch der Maroni stand wird bald öffnen.

Das Vieh wird von den Bergweiden, festlich wieder ins Tal zurückgetrieben, dieses Fest nennt sich „Viehscheid“, aber auch Erntedankfest und (leider zunehmend auch) Halloween werden bald gefeiert.

Schwammerl und Pilzsucher kommen jetzt auch auf ihre Kosten und natürlich kommt jetzt auch der Kürbis, Garant für so manches köstliche Mahl (nie schmeckt Kürbiscremesuppe so gut wie ihm Herbst, Kürbispommes sind übrigens auch nicht zu verachten) und für die nächsten Kürbiskerne zum knabbern ist auch gesorgt.

Der Herbst ist Erntezeit und dieser verdankt er auch seinen Namen, aus dem Englischen übersetzt bedeutet Harvest, Ernte. Auch die Weinlese wird in vielen Landesteilen nach wie vor als herbsten bezeichnet.

Bald folgt nun der goldene Oktober, der seinen Namen davon hat, dass sich die rötlichen Blätter nun langsam Gelb färben und im Sonnenlicht nicht selten golden scheinen.

Doch einer weiteren Tatsache muss man ins Auge sehen, die Welt, auf unserer Seite der Erdkugel geht, nach der harten Arbeit in Frühling, Sommer und Herbstanfang langsam schlafen. Tiere verschwinden und die Natur selbst, wird jeden Tag leiser und leiser…

… Während der Mensch selbst immer hektischer und hektischer wird. Erst kommt das Erntedankfest (das hierzulande leider auch schon viele „Thanks Givin“ nennen), dann folgt Halloween (was ebenfalls etliche hierzulande feiern). Dann geht er schon los, der Adventskalender, Schoko-Nikolaus und Krampus Kauf. Von der Weihnachtshektik gar nicht erst zu sprechen.

Kurz darauf folgt der krönende Abschluss mit gewaltigen Feuerwerk zu Silvester, es folgen Winterferien – Skipisten Chaos….

… erst im Februar, wenn der Valentinstag vorbei ist und die Welt langsam wieder aufwacht, mit Schneeglöckchen als Vorboten ihre Arbeit wieder aufnimmt, verstummt der Mensch langsam wieder … oder wird er nur von den heimkehrenden Vögeln und erwachenden Tieren übertönt?

Ich freue mich in jedem Fall auf die bevorstehende Zeit, werde wie jedes Jahr den Herbst in all seiner Pracht in vollen Zügen genießen, mich über den ersten Schnee genauso freuen wie damals als ich noch ein kleines Kind war und die Schneelandschaften in ausgedehnten Spaziergängen oder Läufen auf mich wirken lassen …

PS:Seine Idee kann ich ja nun nicht mehr „klauen“ aber „Pilotstories“ hat einen Fotowettbewerb um dem Herbst zu huldigen:
http://pilotstories.de/herbst-fotowettbewerb-buntes-laub-und-schoene-wolken/

und das Gericht von „Vegan-Century“ wird definitv nachgekocht im Herbst: http://vegan-century.com/2015/08/15/kuerbiscurry/#more-2073

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s