Dismaland Part II and finish

Die 5 Wochen des Themenparks „Dismaland“ sind vorbei, letzten Sonntag schloss er seine Pforten. Ein schlechtes Geschäft haben Banksy und die mitbeteiligten weiteren 50 Künstler, darunter Jenny Holzer (die Quasi-Mutter der Street Art), welche eher für ihre Lichtinstallationen bekannt ist, sowie Damien Hirst, in jedem Fall nicht gemacht. Täglich war der Themenpark, im Vorverkauf, ausverkauft. Karten bekam man, kurz vor der Eröffnung, überhaupt nur noch an der Tageskassa.

Abgesehen von den Skulpturen, welche vorab präsentiert wurden, gesellte sich noch die grusselige Skulptur „A Childs Dream“ von Kurator und Künstler Damien Hirst hinzu. Welche ein trauriges Einhorn in Formaldehyd zeigt. (siehe Beitragsbild)

Ein junges Mädchen „schreit“ die Slogans von Jenny Holzer in die Menge, darunter: „Beschütze mich vor dem was ich möchte“ , „Wärst du nett gewesen, gäbe es keine Kommunisten“ oder „Die Arbeit von jedem ist gleich wichtig.“

14-large

Gruppen wie „Pussy-Riot“ gaben abends Konzerte in diesem düsteren Vergnügungspark …

Was Dismaland nun war? Vergnügungspark? Kunstevent? So recht beantworten kann das wohl niemand … Aber wie wäre es wenn wir nicht wie immer versuchen würden etwas zu Kategorisieren? Je nach Standpunkt, nach eigenen Erlebnissen und Interessen, wird wohl jeder etwas anderes in diesem Park gesehen haben.

Für mich ist er ein netter Denkanstoß über so manches … z.B.: ein teils verbranntes Märchenschloss, mit einer Ariel die davor sitzt und offenbar gerade verschwindet bzw. verzerrt wird. Mit einem toten Einhorn … verlorene Träume, Kindlichkeit und Unbeschwertheit.

Aber das ist meine Interpretation, Kunst ist frei für jede Art der Interpretation, nicht mal die Künstler selbst sagen, was sie mit der Erschaffung ihrer Werke genau darstellen wollten.

Und jetzt? Verrottet der Anti-Vergnügungspark einfach? Nein … Banksy lässt sämtliches Bauholz und weiteres brauchbares Material seiner Installationen nach „Calais“ senden. In der französischen Hafenstadt sitzen derzeit mehr als 3000 Flüchtlinge fest. Material für Unterkünfte wird offenbar dringend benötigt …

… So wird Trübsal und Leid eventuell doch noch in Freude und Hoffnung verwandelt.

Einige Skulpturen gibt es im alten Bericht zu sehen:
https://criticalpixie.wordpress.com/2015/08/26/dismaland-ein-themenpark-der-anderen-art/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s