Mut das Leben zu genießen

Henrik Vikse, tat wovon ich selbst schon lange träume, um mehr Zeit für sich und seinen Hund zu haben, kündigte er seinen Job. Startete in die Selbstständigkeit.

Jetzt reißen er und sein Hund, Husky „Akiak“ mit dem Zelt quer durch Norwegen, auf Instagram versorgt uns Henrik mit Fotos seiner Trips.

Herrchen und Hund steht das Glück auf den Fotos ins Gesicht geschrieben, witzig wie andächtig „Akiak“ von Klippen in die Ferne blickt. „Stolz“ zieht Husky den Schlitten für sein Herrchen …

boredpanda-1-of-1-3__880

Für mich ziemlich beneidenswert, bis vor ca. 2 Jahren, genoss ich meine „Autocamptouren“ mit meinen beiden Hunden. Einfach Urlaub nehmen, das nötigste einpacken und irgendwohin fahren wo es uns (na ja eigentlich mir) gefiel. Da ich ein ziemlicher Schisser bin, schliefen wir anstatt im Zelt im Auto, auf der umgeklappten Rücksitzbank, dass einige Male nach Regenfällen nicht leicht vom Fleck zu bekommen war…

… Das größte Hindernis an unseren Touren? Da ich die Zeit alleine genießen wollte, weitestgehend ohne soziale Kontakte, fielen Campingplätze für mich von vorn herein ziemlich flach, außer ich erwischte einen wo wirklich kaum jemand war.

Wildes campen wird ganz schön hart bestraft, auch wenn man seinen Müll (natürlich) nicht liegen lässt. Gar nicht so leicht ein Plätzchen der Ruhe zu finden, aber oftmals hatten wir Glück. Ausgedehnte Tageswandertouren durch unbekanntes Terrain und jeden Tag spürt man wie die Bindung zum Wegbegleiter Hund, immer stärker wird.

Duschen mithilfe einer Gießkanne, einem Baum, einen Seil und dem Kalten Wasser aus einem See, Bach oder Fluss …

Leider entstanden bei unseren Touren nie derart beeindruckende Fotos, da das Handy ohnehin meist aus war, wenn man nicht weiß ob und wann man es wieder aufladen kann, spart man lieber Akku für den Ernstfall …

Hoffentlich bekommen wir nächstes Jahr wieder eine Camp tour hin, beim Anblick dieser Bilder vermisse ich es gerade regelrecht … und wer weiß, eines Tages bringe ich sicher den Mut auf, dass Leben zu genießen. Ein paar Jahre habe ich noch um mit meinen Hunden die Welt zu bereisen und diese Chance möchte ich mir eigentlich nicht entgehen lassen …

… Nach Norwegen würden wir in jedem Fall mit dem Auto kommen, ja das Grübeln geht los, wie könnte es auch anders sein bei solchen Bildern …

Akiak-the-adventure-dog-17__880

21040993434_8289ca2c07_b

Akiak-the-adventure-dog-14__880

resize2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s