Lieber Herbst …

Ich verstehe die Welt nicht mehr, noch vorige Woche liefen meine Hunde und ich im Nebel bei Null Grad. Angenehm warm war mir in meinem Thermopulli und der langen Sporthose, genossen haben wir es, wie uns der Nebel kühlte. Verzückt stellte ich fest, dass an den Enden der Ohren, meiner Hunde, sogar etwas Raureif, an den feinen Haärchen haften blieb … Auch meine Wimpern überzogen sich mit weißen Kristallen … Die ausgestoßene Atemluft, bereits gut sichtbar, schien direkt in den Nebel überzugehen …

Dann kam das Wochenende, zu unserem „Pflichtspaziergang“ herrschten beinah sommerliche Temperaturen, tatsächlich war selbst eine dünne Weste zu viel des Guten und so wanderten wir im T-Shirt … Dank des bereits vorhandenen Winterfells freuten sich meine Mädels gar nicht, zumindest nicht lange, bereits nach 15 Minuten spazieren hing ihnen die Zunge wie nach einem hochsommerlichen zehn Kilometer Lauf heraus …

Doch wahrlich unfassbar bei unserem Morgenlauf heute früh, musste ich tatsächlich das „Sommerlaufgewand“, bestehend aus kurzer Hose und dünnen Top aus seiner „Winterschlafschublade“ wieder rauskramen … und obwohl wir, aufgrund Verschlafens meinerseits, gerade mal sechs Kilometer liefen und somit auch nicht viel länger als eine halbe Stunde unterwegs waren, musste ich doch tatsächlich die Route so umändern, dass wir am kleinen Bach vorbeikamen, damit sich meine Mädels kurz erfrischen konnten … Denen war richtig warm …

Kurz darf ich mich nun an sinkenden Temperaturen erfreuen, bevor Du mir am Montag ein erneutes Schnippchen schlägst, 20 Grad wirst Du bringen und vor Donnerstag auch nicht unter 10 Grad abkühlen …

„Ulrike“ ist schuld, ein Hochgebiet, ausgerechnet im November und wie Frauen nun mal so sein können, hat sie auch nicht vor, ihren Besuch sobald zu beenden … Bis Ende November will sie mir kühle Temperaturen und den lang ersehnten Schnee abspenstig machen …

Es tut mir fast Leid „Ulrike“, aber du bist mir gänzlich unsympathisch, Freundinnen werden wir nicht … Aber Du sollst die Schuld nicht alleine tragen, ein Jetstream, hat keine Lust seiner üblichen Bahn zu folgen und uns kalte nordische Luft zu bringen. Nein er macht eine rasante Kurve, weshalb warme Luftströme aus dem Mittelmeerraum zu uns kommen …

Daran wiederrum, soll der Klimawandel schuld sein, durch die Erwärmung der Arktis, wird der Jetstream, der soeben „Ulrike“ in sich birgt, langsamer und macht nicht mehr das was er normalerwiese macht … und am Klimawandel soll ja wieder der Mensch Schuld tragen …

Toll … das hieße nun grundsätzlich, dass ich selber schuld habe und auf mich selber sauer sein kann, oder auf die gesamte Menschheit … Ach ne, ich spiele Frau und bin einfach auf meinen „Galan“ sauer…. Männer sollen es ja gewohnt sein, dass Frauen ohne Grund auf sie sauer sind … wollt ich ohnehin schon immer mal probieren …

In jedem Fall, kühle Luft, Herbst, Schnee und Winter, ich vermisse Euch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s