Emotionsstudie, warum süße Katzenbabys, Aggression auslösen

In der Mittagspause, stießen die Jogginghose und ich auf eine neue Studie, welche unsere Aufmerksamkeit erregte. Fotos von Katzenbabys lösen Aggressionen aus … Aha …

Begründet wird dies damit, dass Probanden denen man Fotos von Katzenbabys vorhält, selbige, ala Oma, in die Wange zwicken möchten oder gar aufessen möchten. Ein Phänomen das sich laut den Studienbetreibern nicht nur auf Katzenbabys sondern auch auf menschliche Babys bezog…

Gerne benütze ich selbst die gängige Phrase; „Du bist so süß, ich könnte dich auffressen“, ernst mein ich das natürlich nicht. Für mich ist es ein Ausdruck den man „angelernt“ bekommt.
Vielleicht ähnlich, wie das, mittlerweile, gängige „Stimmt’s, Oida“ oder das teilweise beliebtere „Bam, Oida“, wobei ich bei letzteren nicht sicher bin was es denn nun genau Bedeutet …

Jedenfalls, soll eine Aggression auf etwas, dass wir als sehr süß empfinden gar nicht so selten sein und auch wenn man den Umstand, eine Aggression auf etwas zu entwickeln, dass süß ist und dem Kindchenschema entspricht, Schaden zu wollen durchaus verstörend genannt werden kann. Meinen die Forscher es sei eine völlig gesunde Reaktion des Körpers.

Psychologen sprechen hier nun von „süßer Aggression“, welche ausgelöst wird, da durch die starke positive Emotion ein Ungleichgewicht im Gefühlsleben entsteht.

Es folgte ein Test mit Luftpolsterfolie, aus welchem ich so oder so ausgeschieden wäre, die zerdrücke ich nämlich ausnahmslos immer, wenn ich eine in die Finger bekomme … Zwangshandlung(?) vermutlich … In jedem Fall, bekamen die Probanden nach dem „mündlichen Test“, nun Luftpolsterfolie und erneut Bilder von Tierbabys oder einfach nur lustigen oder neutralen Tieren vorgelegt, die Gruppe mit den Tierbabys zerdrückte die meiste Folie …

Nun einmal abgesehen davon, dass ich diese Phrase eben selber recht gerne benütze, sie mir aber eher angelernt scheint und ich mich nicht entsinnen könnte, tatsächlich den Wunsch zu verspüren jemanden oder etwas schaden zu wollen das süß ist … Frage ich mich ob ich deshalb immer vor Freude so herumspringe, wäre dies dann ein „Rumpelstilzchen-Syndrom“? Obwohl der sprang ja nicht weil er sich freute.

… Esse ich deshalb den Schoko-Nikolaus so schnell auf? Und warum überlebt dann der Schoko-Osterhase immer so lange? Weshalb falte ich Schoko-Papier mit süßen Aufdrucken dann immer so vorsichtig auseinander? Und was bringt mich wirklich dazu meinen „Galan“ in die Hinterbacken zu kneifen? … Fragen über Fragen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s