#WomeninBusiness, mehr Authentizität bitte

Meist versuche ich einen neutralen Blick auf unterschiedliche Darstellungen zu wahren, so ist es mir mitunter möglich festzustellen, dass nicht nur Frauen in der Werbung als sexistisches Objekt dargestellt werden und auch nicht nur Frauen ein unrealistisches Schönheitsideal vorgelebt bekommen. Heute stoße ich über eine neue Kampagne #WomeninBusiness …

Sie sind eine Frau und haben einen Job in einem Büro? Und haben trotzdem mit den meisten Darstellungen in den Medien von „Frauen im Job“ wenig gemein?
Im Großen und Ganzen wird missbilligt, dass Frauen in Businesskostüm, mit Rock, Seidenstrumpf, Hochsteckfrisur und Stöckelschuhen abgelichtet werden, sich nachdenklich Stifte an die Lippe führen oder das Handy am Ohr haben während an der Hüfte ein Kind prangt … Diesen klischeehaften Vorstellungen soll nun der Kampf angesagt werden.

„Wo sind denn all die Frauen, die sich täglich in ihrem Job abrackern, aber nicht immer top gestylt im Hosenanzug erscheinen?“, wird gefragt
Ich erkenne durchaus den Wert dieser Kampagne und frage mich am Ende doch … „Wo sind denn all die Männer, die sich täglich in ihrem Job abrackern, aber nicht immer top gestylt mit Anzug und Krawatte erscheinen?“.

Aber man könnte diese Frage noch viel weiter führen: Wo sind all die Topmodernen Büros, lediglich mit Laptop am Tisch, ohne dass sich ein einziger Zettel oder Unterlage am Arbeitsplatz befindet? Wo sind die hochmodernen Glasbesprechungsräume mit dunklen Massivholztischen? Wo sind die Brillen, welche während solcher Szenen gerne einfach so am Tisch rumliegen? Wo sind die ganzen Hologramme, welche offenbar ein Laptop und manchmal die bloße Hand erzeugt …?

Tippt man „Business“ in die Google-Bilder-Suche ein folgen unzählige nicht authentische Bilder aus dem Büroalltag. Wo ist der tätowierte Abteilungsleiter oder tätowierte und gepiercte Mitarbeiter? Wo ist der Geschäftsführer mit dunkler Jeans statt Anzugshose? Wo ist die verzweifelte Frau die selbst im Winter nur Figurbetont und am liebsten mit Trägerleibchen ohne BH ins Büro kommt? Wo sind die Männer mit langen Haaren und Pferdeschwänzen? Wo ist der Marketingchef mit dem Norwegerpulli? Und so weiter und so fort …

Marketing ist mitunter eine Kunst, Businessbilder werden doch gerne für den eigenen Webauftritt, eine Imagebroschüre, Anschreiben oder Werbung benützt. Klar fände auch ich ein Bild eines lockeren Teams, wo niemand top gestylt ist deutlich authentischer, wie es so manche kleinen Firmen zeigen, aber eine große Firma im sogenannten B2B Geschäft kann sich eine derartige Darstellung einfach nicht leisten.

Ebenso absurd, die Bilder, welche nach eintippen des Begriffs „Call-Center“ erscheinen. Auch hier nur Illusion, in einem Call Center sitzen keine Büro-outfit tragenden, stetig lachenden Menschen, spätestens wenn es um die Pausen geht, lacht dort keiner mehr …

Und eines vermisse ich noch deutlicher, während ich mich durch all diese schönen Werbebilder arbeite … Den etwas üppigeren Kollegen … Manchmal frage ich mich schon nach dem Grund warum sich Menschen nur über einen kleinen Teilbereich einer nicht authentischen Darstellung, künstlich, aufregen …

3 Kommentare

  1. Ich verstehe das mal als Aufruf.
    Hier ist er, der nicht immer top gestylte Büromensch, der mit Jeans, Turnschuhen (oder aktuell Winterstiefeln), einer normalen blauen oder schwarzen Jeans, einem Schwarzen Pulli UND Pferdeschwanz (am Kopf jetzt! 😉 ) täglich im Büro sitzt, und mit und gegen den täglichen Wahnsinn ankämpft.

    Also ja, gibt es und ich bin einer von ihnen.

    PS: Hier läuft auch keiner wirklich so rum, wie in der Werbung beschrieben. Bis auf wenige Ausnahmen natürlich. 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s