Seppo Blog Auszeichnung 2016 der Fragebogen; 11 – 20

Für diejenigen, welche vielleicht erst neu dazugekommen sind, seit gestern, aus Spaß wurde Ernst. Im Jahr 2015 rief Blogger und Fernsehmoderator Seppo, Hauptakteur des Seppolog, den Seppo Blog Award ins Leben. Nun im Jahr 2016 wurde dieser zur Seppo Blog Auszeichnung weiterentwickelt. Beinaher scherzhaft rief er zur Nominierung in der Blogger-Gruppe Ich blogge – wer liest?! auf, entgegen seiner Erwartung, fand diese Auszeichnung großen Anklang, über 100 verschiedene Blogs aus allen Themenbereichen wurden nominiert.

Es gilt nun im Rennen um die Auszeichnung einen Fragebogen zu beantworten, womit ich gestern startete und heute fortsetzte, los gehts:

  1. Hast Du sonst niemanden, dem Du das alles erzählen könntest?
    Wer sagt denn das ich alles erzähle?
    Aber ja hab ich, zwei geduldige Hunde, welche ihren Kopf dann gerne mal mit aufgestellten Ohren auf die Seite drehen, oder mir den Rücken zu und schnaufen … Hmmm … Aber es bleiben ja noch Bäume, Ameisen und Spinnen.
  2. Wer liest Dich überhaupt?
    Die Europäische Union, ganze 87 Mal, keine Ahnung was dies bedeutet oder wo die liegt … vielleicht ist es ja Brüssel, wollte immer mal nach Sehen, vergess es aber auch immer
    Also Top 5; Deutschland – Österreich – Schweiz – Vereinigte Staaten – Europäische Union

    Aber nicht alle meine „Freunde“ grrr … Das gehört doch zur Freundschaft dazu … oder? Ja Freunde MÜSSEN lesen!

  1. Was müsste geschehen, dass Du mit dem Bloggen aufhörst?
    Tod oder absoluter technischer Blackout ? … Allerdings verlegte ich mich im letzten Fall auf Höhlenmalerei, allerdings hieße es dann Höhlenschreiberei, oder Wandschreiberei, wir werden ja nicht zwangsläufig ihn Höhlen wohnen, nur weil es einen technischen Blackout gibt … oder doch?
  2. Welche Eigenschaft an einem Menschen schätzt Du am meisten?
    Bäh, es ist mir nicht möglich auf eines festzulegen eine gesunde Mischung aus:
    abenteuerlustig, agil, bedacht chaotisch, couragiert, drollig, dynamisch, ehrlich, einfach aber nicht einfältig, fair, familiär, galant, geistreich, herzlich, hibbelig, jovial, keck, kompliziert, kompromissbereit, lässig, loyal, moralisch, mutig, nachdenklich, neugierig, offen, ordnungsfähig, phlegmatisch, pietätvoll, querdenkend, raffiniert, resolut, sanft, sarkastisch, schräg, schüchtern, smart, taff, tagträumerisch, taktvoll, tapsig, ulkig, umgänglich, ungeschickt, verantwortungsvoll, vergebend, verpeilt, vielschichtig, warmherzig, wild, wortgewandt, x-perimentierfreudig, vielleicht gar ein yuppie, zärtlich, zappelig

Also eigentlich Individualität von A bis Z

  1. Was ist Deine beste Eigenschaft?
    Woher soll ich das denn wissen? Vermutlich ist jede meiner Eigenschaften meine beste … weil alle mich zu mir machen.
  2. Was ist Dein größter Fehler?
    Selbstredend bin ich unfehlbar …
    Bis auf die fehlende Feinmotorik, die ordentliche Impulsivität, den Hang zum Chaos im Büro, dem mangelnden Konzentrationsvermögen bei Abendfilmen, den Gedankensprüngen und der absoluten Unlust zu Kochen.

Ah Blödsinn, ich bin gerade schrecklich in Verzug mit Lesen des Seppologs, da meine Firma seine Seite blockt, ein Umstand der Samstagmorgen, spätestens, behoben wird.

  1. Wie, denkst Du, sehen Dich die anderen Menschen?
    Wenn ich mal wieder dabei bin das Fenster im Büro aufzumachen in einer ziemlich dämlichen Position … Aber wenn es um Eigenschaften gehen sollte, kommt es drauf an wen man fragt. Kennt man mich lange als quirlig (werde oft mit dem Eichhörnchen von „Ab durch die Hecke“ verglichen“), liebevoll und hilfsbereit … Wenn man mich nicht so gut kennt als Ruhig, ausgeglichen und introvertiert.
  2. Was würdest Du niemals in einem Blog posten?
    Wenn ich das jetzt beantworte … dann weiß es ja jeder … Ihr müsst einfach schön fleißig lesen, dann bekommt ihr es selber raus.
  3. Glaubst Du neben Seppos Blog noch an andere Wunder?
    Ja … Moment … mir fällt sicher gleich was ein …
    Mein Blog? Und/ Oder Norman Reedus auf meinen Brüsten … vielleicht?
  4. Wenn Du einen Gegenstand in eine Zeitkapsel tun könntest, welche erst in 100 Jahren geöffnet werden würde, welcher Gegenstand wäre das?
    Eine Kasette, einen Walkman und einen Bleistift, außer ich kann mein Bewusstsein mittels USB Stick reinlegen … Stichwort: TranszendenzAch so nur eins, immer diese Einschränkungen, dann ein Blatt Papier welches die Zeichnung einer Kasette, eines Walkmans und eines Bleistifts zeigt … vielleicht gar mit Seppo’s Logo darauf …

Hier findet ihr den ersten Teil meiner Antworten, dranbleiben lohnt sich, denn morgen werdet ihr, unter anderem, erfahren ob und wenn ja mit welchen Plan ich Seppo in mein Schlafgemach locken würde und wie ich Konflikte löse …

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s