Seppo Blog Auszeichnung 2016 der Fragebogen; 21 – 28

Weiter geht es mit den Fragen und Antworten, im Rennen um die Seppo-Blog-Auszeichnung, welche eine Weiterentwicklung des Seppo-Blog-Awards ist und grundsätzlich eher als Scherz gedacht war. Erfunden von Seppo, dem Hauptakteur des witzigen Seppolog, welcher auch als Urheber, neben vielen anderen interessanten Blogs in der Facebook Gruppe: Ich blogge – wer liest ?! zu finden ist.

Heute geht es weiter, wie ich Seppo ins Schlafgemach locke, was ich von ewiger Liebe halte und wie ich Konflikte löse erfahrt ihr unter anderem jetzt:

  1. Was bedeutet Schreiben für Dich, was macht es mit Dir?
    Schreiben ist das Malen der Stimme … und es macht frei, zumindest mich
  2. Wie kriegst Du Seppo ins Bett?
    Solange er seine Mitbewohnerin hat, möchte ich gar nicht daran denken, immerhin gehört sie zum selben Geschlecht wie ich und hat dasselbe Sternzeichen … Wären er und ich Single und der vollkommen verständliche Wunsch eines Beischlafs mit Seppo würde emporkämen, immerhin trägt er Bart, würde vielleicht der Umstand helfen, dass ich brünette Haare trage, soweit ich gelesen hab schätzt Seppo dies. Wenn nicht würde ich mich als Lara verkleiden und ihn mit einer Flasche Wein besuchen …
  3. Was macht Mann sein für dich aus, was Frausein?
    Wieso denn schon wieder Gendern 🙂 warum nicht einfach was mach Mensch sein für dich aus?
    Außerdem ist mir das heutzutage viel zu verwirrend, egal was man sagt man kommt in Teufels-Küche. Man braucht nur mal ein Damenmagazin aufschlagen, in ein und demselben Heft 10 Gründe warum Frau keinen Mann braucht & 10 Gründe warum Frau einen braucht … Da halt ich mich raus …

    Aber ich kann ja nicht aus meiner Haut: Ich als Frau, kann rechts von links nicht unterscheiden, ich höre öfter das soll eine weibliche Eigenschaft sein … allerdings bin ich beidhändig vielleicht liegt’s auch daran … Multitasking hab ich jedenfalls nicht im Repertoire … meine „Rachlust“ sollte man(n) auch nicht unbedingt wecken …

    Männer mit (Bart)Haaren sind gut
    Ha, nett sollten‘s halt sein … egal ob Männchen oder Weibchen

  1. Was bedeutet das Konzept der ewigen Liebe für Dich? Ist es möglich? Wünschenswert?
    Eltern, Kind … also ja es ist möglich … Nur wenn man stirbt, hat es sich mit der Ewigkeit, nüchtern betrachtet, als Atheist der ich nun einmal bin.

    Also aus der Frage beziehungsweise der Beantwortung könnte ich einen eigenen Blogbeitrag schreiben, es so zu beantworten ist ziemlich schwierig … zumindest für mich.

    Manchmal hört man, Mensch wäre für Monogamie und somit ewige Liebe nicht geschaffen, weil es die Natur nicht vorsehe, allerdings gibt es viele Tierarten welche Monogam Leben (Amseln, Schwäne, einige Walarten, Pinguine …) Amseln suchen sich nach Ableben eines Partners auch keinen neuen mehr, bei den anderen Arten bin ich mir gerade nicht sicher …

    Jedenfalls denke ich es ist möglich und wenn der Topf auf den Deckel passt auch wünschenswert. Die Vorstellung einen Partner zu haben, welcher mich in und auswendig kennt und viele schöne und schwierige Situationen mit mir durchlebt hat finde ich einfach schön … Jemand vor dem man auch mal so richtig auszucken darf, ohne Bedenken weinen darf und seine tiefsten und eigentlich geheimsten Gefühle, Wünsche und Emotionen teilen darf … Denn manchmal beziehungsweise oft trägt sich eine Last einfach leichter zu zweit …

  1. Warum sind 28 Fragen zuviel?
    Sind sie das? Na ja, es könnt ein bissi viel zum Lesen für die ehrenwerte Jury sein … Jedenfalls möchte ich nach wie vor nicht in seiner Haut stecken, zumal ich mich gestern durch fast alle anderen Blogs die geantwortet haben durchgearbeitet habe …
  2. Blogger seien Selbstdarsteller, heißt es oft. Warum stimmt das – und ist das schlimm?
    Gute 90% der Nutzer von Facebook sind Selbstdarsteller und wir sprechen über Blogger? Nun gut, wir sind ja welche, natürlich sind wir Selbstdarsteller, wir stellen unsere Meinungen zu verschiedenen selbst dar oder auch mal eine private Geschichte. In so manchen Beitragsbildern strahlen wir selbst dargestellt der Welt entgegen … Heutzutage und auch sonst … nicht wirklich schlimm … immerhin muss ja keiner wenn er nicht will, weder ansehen, lesen noch schreiben, online stellen.

    Schlimm finde ich es nicht, ich finde es sehr interessant unterschiedliche Gedanken zu ähnlichen Themen zu lesen … Man lernt nie aus und bekommt ständig einen neuen Denkanstoß oder Sichtweise, auf welche man alleine wohl nicht so schnell gekommen wäre … Hat man einen miesen Tag vertreibt so mancher Blog die „Zornesfalten“ und zaubern ein Lächeln ins Gesicht, man mekrt man ist mit seinen Problemen nicht alleine … Ich als eher „Pessimist“, habe jedenfalls viel davon witzige Anekdoten zu ähnlichen Situationen zu lesen

  1. Warum machst Du bei dieser Nummer mit?
    Ich hatte die wahnsinnig große Ehre von Seppo nominiert zu werden!!! Könnt ruhig glauben das es Sarkastisch ist, ist es NICHT, bin noch immer ganz „überwältigt“ davon …
  2. Wie löst Du zwischenmenschliche Konflikte? Offensiv, defensiv oder gar nicht?
    Je nach Situation, zum Beispiel: legst du dich mit meiner Familie an, legst du dich mit mir an, fügt jemand Familienmitgliedern oder geliebten Personen (oder Tieren) ein Leid zu, werde ich wohl zur …? Furie ist da viel zu harmlos …
    Ansonsten aber tatsächlich eher defensiv/diplomatisch, oder gar vermeiden, was allerdings meiner Meinung nach nichts mit Konfliktscheu zu tun hat, ich habe einfach mit der Zeit gelernt, dass viele Menschen „ewig“ einen Groll hegen, wenn man Probleme offen anspricht … Da kann man noch so nett, ruhig und diplomatisch sein, vor allem bei Frauen gibt’s dann oft jahrelang „Zickenterror“, oder besser gesagt „hinterrücks reden“

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s