Plus Size Model; endlich ziehen die Männer nach

Ashley Graham ist für mich eine Ikone der Plus-Size-Models, schaffte sie es doch glatt als erste Frau mit ordentlichen Kurven auf das Cover der Sports-Illustrated Bademoden Ausgabe, weshalb ich ihr auch einen Beitrag widmen musste.

Allerdings kreiste stetig eine Frage in meinem Kopf: Wann gibt es endlich echte Männer in Werbekampagnen zu bestaunen und nicht ständig diese auftrainierten Hünchen.
Die Antwort ist: Jetzt.

Neben Schauspielerei, Comedy, Schreiberei und Musizieren, kann der vielseitige Zach Miko nun auch das Modeln zu seinem Beruf zählen. Tatsächlich bekam der 26-jährige mit 101 Zentimeter Bauchumfang und fast zwei Meter Körpergröße, einen Modelvertrag bei der Agentur IMG, welche unter anderem auch Victoria-Secrets-Engel Rosie Huntington Whiteley vertreten.

Eine Wohltat für, von den Beckhams dieser Welt, gequälte Auge. Ivan Bart, Präsident der Modelagentur IMG sagt zu dieser Entscheidung: Ausschlaggebend wären neben verschiedener Entwicklungen in der Modebranche, auch ein wenig sein persönliches Interesse gewesen. Hätte er selbst mit seiner stämmigen und kräftigen Figur, Probleme passende Kleidung zu finden. Ivan Bart wünscht sich das nun verschiedene Marken Models für Übergroßen in ihr Sortiment und ihre Öffentlichkeitsarbeit aufnehmen. Es sei klar, dass man auch Männer mit einbeziehen müsse.

Etwas Erfahrung im Mode-Business kann Zach Miko auch schon vorweisen, so war er bereits im Oktober 2015 als Plus-Size-Model für die Modemarke Target zu sehen. Mindestens ein Fan ist dem Wahl-New Yorker sicher …

Bleibt nur noch zu hoffen, dass dieser „Trend“ fortgesetzt wird und somit dämlichen Schlank-Wettbwerben im Internet etwas der Gar ausgemacht wird. Nun gibt es nämlich nach der „Oberschenkellücke“, den „Bauchnabelpicken“ und den Münzen am Schlüsselbein stappeln einen neuen fraglichen Schlanktrend oder Wettbewerb … Die Taille soll hinter einem Stück A4-Papier verschwinden, welches im Hochformat gehalten wird, was 21 Zentimeter bedeutet … Ich bin übrigens super-mega-schlank, mit der richitgen Technick verschwinde ich komplett hinter dem Papier …

3 Kommentare

  1. Es ist tatsächlich eine Wohltat auch mal normale Menschen als Models zu sehen. Wenn dann noch irgendwann die Bezeichnung „plus size“ in „normal size“ geändert wird, hat man hoffentlich erkannt, dass dieses Schönheitsideal niemandem was bringt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s