Criticalpixie testet Fashiontrends: B(l)usenblitzer und Wäsche für drunter mal drüber

Mode ist etwas eigenes, mitunter auch etwas Seltsames, vor kurzem wurde ich gefragt wann ich denn endlich mal wieder Mode durch den Kakao ziehen würde … Nun denn, die Modetrends für 2016 geben durchaus Zündstoff dafür, so lasset die Show beginnen …

Lange vor meinem „Galan“ war ich heute aufgestanden, denn wie es meist am Wochenende ist, wenn man ausschlafen könnte, haben die tierischen Wegbegleiter andere Pläne … um halb sechs Uhr am Morgen … obwohl sie einen unter der Woche ohne Mucks verschlafen lassen, bis neun Uhr oder noch länger …

Mehrmals schickte ich den Hund, welcher passend den Namen Shadow trägt, obwohl sie nach einem Motorrad benannt wurde, wieder am Platz, bis ich um acht Uhr ihrem steten Klopfen gegen den Kasten, beim Wedeln mit ihrem Schweif, nachgab und aufstand. Der andere Hund trägt dann wohl, zumindest in dieser Situation, passend den Namen Angel, die lässt mich nämlich immer schlafen … Selbst wenn ihr schlecht wird ….

Mit gehörig Vorsprung zum Erwachen meines „Galans“, hatte ich bereits Koffein im Blut und war mit den hündischen Damen des Hauses draußen, wobei dies keine von uns dreien begeisterte, dank des Regens.

Schließlich nahm ich meinen Laptop in Beschlag und surfte durch das Welt- oder dann doch eher Modegeschehen, hatte ich doch einer Bitte nachzukommen … und … ich wurde fündig, wobei ich mich kurzzeitig zwickte um sicher zu gehen, dass was ich sah nicht einem Traum entsprang …

Nachdem ich feststellte das ich wach war, entschloss ich mich dazu diese bizarren Modetrends unter die Lupe zu nehmen und zu Testen, dass mein „Galan“, nachdem ich ihm seinen Koffeinschub gereicht hatte, mit „jagen“ beschäftigt war, was bei uns bedeutet, er fährt in eines unserer Lieblingslokale und schafft unser Lieblingsessen in Styroporbehältern nach Hause, spielte mir hierbei in die Hände, denn so weiß auch er nicht, was ich während seiner Abwesenheit in unseren vier Wänden veranstaltete … Meine eigene kleine Mode-Freakshow …

Vorerst widmen wir uns der klassischen, weißen, Bluse, selbige muss für das Modejahr 2016 nämlich aufgepeppt werden – ob aufpeppen von Pepper kommt und falls ja sollte man dann nicht aufpfeffern sagen? Mir gefällt jedenfalls aufpfeffern ….

Damit die öde Bluse etwas Pfeffer bekommt ist einer der Tipps sie verkehrt herum anzuziehen, vorne zugeknöpft – hinten sexy … der letzte Schrei bei den Fahsion Weeks 2016 …?
Ich grüble, die Überschrift und das Bild dazu vermitteln mir, dass die Bluse tatsächlich verkehrt herum angezogen wird, nur wie kann sie dann vorne Geknöpft sein …? Verstehe ich nicht … Aber ich starte den Selbstversuch und ziehe eine beige Leinenbluse, da weiß vor meiner weißen Wand nicht viel Sinn hat, verkehrt herum an … Zugegebener Maßen sieht es von hinten interessant aus, aber vorne habe ich nicht nur das Gefühl erhängt zu werden sondern komme nicht umhin an eine Zwangsjacke zu denken …

Nun begehe ich einen dummen Fehler um den nächsten, für mich fraglichen Trend, auszuprobieren, da ich keinen Zugang zu einem „Shop für Erwachsene“ habe, schnappe ich mir das schwarze Brustgeschirr von Shadow, welche sofort freudig aufspringt, denn das Brustgeschirr bedeutet normalerweise wir fahren mit dem Auto weg …

Scheinbar sehr irritiert beobachtet sie mich wie ich mir selbiges selbst anlege, während ich mich im Spiegel begutachte legt sie auch noch den Kopf schief, vor lauter Lachen ist erstmal Pause. Die Fotos zeigen, ja ein SM-Geschirr (zumindest laut Magazin) über der Bluse ist wirklich super – wie heißt es im Modemagazin, von wegen weiße Blusen sind unschuldig und brav … am Montag werde ich diesen Look übrigens im Büro testen, früh Morgens ist eine Besprechung angesagt, wer wie ein Maikäfer vorm Brotherren liegt und schon x-Kollegen den … Podex … wegen dem zu weit entfernten Fenster hingestreckt hat, kann auch im Hundegeschirr ins Büro gehen …. Oder?

Wie auch immer, jedenfalls stützt meine Variante, mit Hundegeschirr die Brust deutlich besser … das Modell ist übrigens von … ? in Größe Medium, für mittelgroße Hunde und Schwarz. Das Geschirr von Angel ist übrigens Blau und Blau soll ja zu Schwarz gerade angesagt sein … Zwei Modefliegen mit einer Klappe …

Jetzt fällt mir ein, dass ich im November 2015 eine Touristenfamilie sah, wobei die kleinste Tochter ebenfalls ein rosa Geschirr mit Leine trug, wobei die Mutter die Leine in der Hand hatte, damals war ich ja recht irritiert aber nun weiß ich es besser, es waren offenbar Trendsetter …

Ich wechsle schnell mein Outfit, nachdem ich mich mit dem Fuß hinterm Ohr gekratzt habe, um den nächsten Trend auszuprobieren, der ist wahrlich Wunderbra, denn Frau kauft sich wahrlich schöne Büstenhalter um selbige immer unter der Wäsche zu tragen, pah, soeben rieten uns Modemagazine noch ihn neckisch unter der weit geöffneten Bluse hervorblitzen zu lassen, heute tragen wir ihn einfach gleich … drüber … ? Sehr stilvoll kann oder soll das sein … und in der richtigen Kombination wird nun jedes Oberteil spielend zum Hingucker …

Schnell entdecke ich die Vorteile dieses Trends, habe ich doch selbst hübsche Unterwäsche, die etwas an die derzeit beliebten schwarzen Tapeten mit „Ornament-Muster“ erinnert, nur das bei mir in dessen Mitte ein Totenkopf prangt … Warum soll ich das verstecken, frage ich mich und optimiere diesen Trend dahingehen, dass ich nun auch mein hübsches Höschen zeige, unfasslich wie toll dies meine Jeans zur Geltung bringt … oder?

Oh ja, Sommer du kannst kommen, meine Büstenhalter und Unterhosen sind bereit, dieses Jahr natürlich über meiner Kleidung und die Brustgeschirre der Hunde habe ich nun auch in meinen Kleiderschrank geräumt…. Viel Spaß mit meinen und ein paar Originalfotos …

… wie kurz angespielt, wird nächste Woche ein Beitrag, samt neuen Fotos folgen, wobei ich versuchen werde diese Trends, tragbar, umzusetzen ….

 

5 Kommentare

  1. „Ich wechsle schnell mein Outfit, nachdem ich mich mit dem Fuß hinterm Ohr gekratzt habe, um den nächsten Trend auszuprobieren“

    An der Stelle hab ich herzhaft loslachen müssen! 😀
    Herrlich, der Artikel!

    Und immerhin:
    Die Originale sind ja einfach nur potthässlich, aber bei dir sieht das Ganze zwar absurd, aber irgendwie gut aus. Das muss man bei so beschallerten Trends erstmal schaffen. Chapeau!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s