Nostalgie in der Bekleidungsindustrie: oder von rechts und links

Der Galan hatte schon einige Male unter dem Umstand zu leiden, dass mir seine Mode in manchen Fällen mehr zusagt als meine Mode. In Zukunft wird er weiterhin unter diesem Umstand leiden müssen, auch wenn ich bereits vor seiner Zeit fleißig in diversen Herrenabteilungen die passende Mode für mich suchte und fand …

… Übrigens liebe Damen lasst euch gesagt sein, die Physiologie eines Mannes scheint gänzlich anders als die einer Frau, irgendwie logisch, dann aber auch wieder nicht, möchte man meinen es gäbe nur einige Attribute als Unterscheidungsmerkmale. Aus irgendeinem, mir noch nicht gänzlich schlüssigen, Grund ist ein männliches Small nämlich ein weibliches Medium, manchmal gar Large … Es scheint der Mann verfügt serienmäßig über breitere Schultern und manchmal möchte man beinahe überlegen ob etwas an dieser Rippengeschichte dran sein könnte …

Wie dem auch sei, in meinem Schrank befinden sich von Männerhosen, ach herrje, das heißt ja Boyfriend-Style, also von vorne … in meinem Schrank befinden sich neben Boyfriend-Style-Hosen, allerdings nicht vom Boyfriend, was der Galan wäre, sondern gekauft in der Männerabteilung über Zippullover, Hemden, T-Shirts und sogar Jacken alles … Nun gut manches auch vom Galan, si circa die Hälfte der Männer Boyfriend-Style-Klamotten.

Jetzt könnte ich ordentlich motzen, nicht nur das Frauenkleidung, erwiesener Maßen im Vergleich, nicht nur teurer ist, sie trifft meinen Geschmack manchmal nicht, abgesehen davon das ich manchmal nicht so recht weiß, für welche Region des Körpers das Stück Stoff welches ich begutachte genau ist, dies ist aber wieder ein anderes Thema … Ein Umstand welche ich übrigens mit dem Galan teile … Gemeinsamkeiten verbinden.

… So bekam ich das blau karierte Hemd mit dem tollen weißen Kragen, Knopfleiste und Manschetten, zur Gänze zu bewundern hier, am Beitragsbild ganz links zu sehen, gute zwei Jahre bevor es auch nur irgendetwas kariertes für Damen zu kaufen gab und dann war es meist im, damals, angesagten Tartanmuster, also Rot, ich mag aber eben Rot nicht so gerne wie Blau. Weshalb ich das Hemd, ganz rechts im Beitragsbild, nun in allen Farben des Regenbogens zu Hause habe, wenn es schon einmal so etwas gibt, dann decke ich mich damit ein … Manchmal ebenfalls zum Leidwesen des Galans, aber ich bin ja brav, einmal im Jahr wird das Gewand im Schrank aussortiert.

Für das fatale mixen der Gender, was ja heutzutage gar nicht erlaubt scheint, muss ich im morgendlichen Stress gelegentlich bezahlen … Das Hemd, der Kapuzenpulli – denn eigentlich sind alle meine Zipp-Pullover mit Kapuze, die Hose oder auch die Jacke will einfach nicht so zugehen wie ich das gerne hätte ….

Dies liegt natürlich nicht daran, dass sich mein Umfang über Nacht oder Tage besorgniserregend verändert hätte, sondern daran das Kleidungsstücke für die männliche Bevölkerung unter uns ihre Knöpfe rechts haben und auch der Reißverschluss der Jacke wird anders rum geschlossen, von der Warte der Frau aus betrachtet.

Ein Umstand welchen ich nicht verstand und ich muss immer alles verstehen, also wurde vorab der Galan interviewt ob tatsächlich all seine Kleidungsstücke ihre Knöpfe auf der rechten Seite hätten und alle weiblichen selbige links … tatsächlich war dem so …

Aber warum? Beinahe erfreulich für mich das dies einen nostalgischen Grund hat, welcher sich bis heute hält.

Anno dazumal be- und entkleideten sich wohlhabende Damen nicht selber, dies mussten Zofen tun, da die rechte Hand auch seinerzeit die domminierende war, wanderten die Knöpfe nach links um das Schließen für die Zofen und Kammerfrauen zu erleichtern.

Die Männer hingegen mussten ihr Schwert schnell ziehen können, welches Mann, als Rechtshänder links trug, um sich nicht in der Kleidung zu verheddern wanderten deren Knöpfe somit auf die rechte Seite …

Kompliziert … aber dennoch simpel … oder … ? Nur warum kann man das Schwert besser ziehen wenn die Knöpfe rechts sind … Waren es andere Knöpfe? Ich bin geneigt dies in einem Selbstversuch herauszufinden, bleibt abzuwarten was der Galan von einem Schwertkampf hält.

Es kam zum Selbstversuch mit einem Trenchcoat für Damen, sind die Knöpfe an der linken Seite, geht der gesamte Mantel, bei einer schnellen Bewegung, der rechten Hand zur linken Hüfte mit. Da die linke Seite „übersteht“, sind die Knöpfe auf rechts, wird dies vermieden, da nun die linke Seite unten ist … Nun kann ich heute beruhigt schlafen …

 

2 Kommentare

    • Wissen das man eigentlich nicht braucht 🙂 Aber ich habe editiert – bleibt die Frage warum Mann das Schwert so schneller ziehen konnte, dafür sollte die Knopfleiste doch unerheblich sein ….

      … Edit nach Selbstest mit einem Trenchcoat, durch die Knopfleiste, nun links da weiblich, geht der ganze Mantel mit wenn man die rechte Hand an die linke Hüfte und retour führt, weil die linke Seite über der rechten ist, ist das ganze rechts, also die Knöpfe, funktionierts …

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s