Lauf mit hündischen Konsequenzen und der amerikanisierte Kleingarten

Bssss … Bsssssssss … Bsssss, ich öffnete die Augen und blickte auf meinen Wecker welcher mir in blauen Lettern 08:05 anzeigte, welcher Idiot muss ausgerechnet am Samstag um acht Uhr in der Früh bohren, wenn alle wegen der Hitze mit offenen Fenstern schlafen, schießt es mir durch den Kopf, dann drehe ich mich um und blicke zum Galan, was ich mir aber angesichts seiner Schlafgeräusche auch hätte sparen können …

Selbiger, der Galan, vernimmt den Bohrer offenbar nicht und damit dies so bleibt schließe ich das Fenster, bevor ich mich, gefolgt von den hündischen Damen des Hauses ins Erdgeschoss zum Frühstück begebe. Nachdem ich das Bad für eine Katzenwäsche aufgesucht und mich mit meinem Milch-Kaffee in die Küche setze überlege ich nochmal hinaufzugehen und die Lüftung, genauer den Deckenventilator einzuschalten, entscheide mich aber dagegen.

Bevor ich nun den Laptop einschalte um mir das Welt-, oder doch eher das österreichische Geschehen zu Gemüte zu führen, denke ich daran, dass dieses Jahr der Deckenventilator nach fünf Jahren eventuell ausgedient hat, einer im hündischen und einer im Menschen-Zimmer, die Sommer werden immer heißer, was auch der Blick auf diese neumodischen Wetter-Apps verrät, unglaublich das es vor fünf Jahren um diese Zeit beinahe fünf Grad kühler war.

Lange Rede kaum Sinn, die Sommer werden heißer und die hündischen Damen älter, weshalb die Deckenventilatoren in diesem Jahr wohlmöglich einer Klimaanlage weichen werden. Vorher streichen wir allerdings noch das Dach weiß, nachdem selbiges im Vorjahr schon ein Bewässerungssystem erhalten hat, ich schmunzle bei der Vorstellung das Wasser aus dem Brunnen über das Dach wieder in den Brunnen fließt und ein Schauer überkommt mich bei der Vorstellung in schwindelnden Höhen zuerst die Dachziegel zu reinigen, dann zu grundieren und schließlich mit weißer Dachziegelfarbe zu bemalen, schräg was es alles gibt, oder?

Ich hoffe ja, nachdem die Dachbewässerung im vorigen Jahr schon einiges an Hitzelinderung im oberen Stockwerk brachte, dass das weiße Dach eine weitere deutlichere Verbesserung bringen wird und muss, ähnlich wie Sonnenschutzrollos reflektiert das weiße Dach ein Groß des Lichtes und heizt sich dadurch weniger auf, was auch der Erderwärmung gegenwirken soll … Zwar bin ich kein Messie, aber ich hänge an meinen Deckenventilatoren, welche ich höchstpersönlich und alleine auswählte, kaufte, heimzerrte … Es sind nämlich Industrieventilatoren, also relativ groß … und schließlich noch allein zusammenbaute und montierte, begleitet von einigen Flüchen.

Verzettelt, mal wieder, aber ich nehme an dies kennt man nun schon von mir. Das österreichische Geschehen folgte und wie so oft blieb ich an den vielen Online-Kommentaren hängen, schauerlich was in diesem Lande gerade abrennt … Vielleicht lasse ich mich zu einem anderen Zeitpunkt dazu verleiten meine Gedanken niederzuschreiben.

Die hündischen Damen wurden etwas lästig, da sie es im Sommer gewohnt sind, dass man ihnen zumindest das Portal in den Garten öffnet, auch wenn man selbst, meist wegen der Nachbarn, nicht draußen sein Frühstück einnimmt. Kaum saß ich wieder in der Küche kam der Galan hinzu, also bereitete ich in seinem Koffeinschub, während er sich der Katzenwäsche im Bad hingab. Auch er widmete sich dem österreichischen Geschehen und obwohl es hinsichtlich der letzten Wahl keine Diskrepanzen in unserem Haushalt gab, „diskutierten“ wir etwas über die neuesten Meldungen.

Schließlich auch über diesen Blog, sein erster Geburtstag nähert sich langsam aber sicher, das gehört doch gefeiert. Somit flog die Zeit vorbei, relativ warm war es schon seit neun und ich überlegte den Lauf mit  den hündischen Damen in einen langen Spaziergang umzuwandeln, immerhin gehört auch auf das hündische Wohl bei Hitze geachtet.  Die waren von dieser Idee wohl weniger begeistert und wie immer zeigte vor allem jener Hund, dessen Name übersetzt Engel heißt und der an so manchen Aua’s leidet, deutlich das er mit einem Aussetzen des Laufes nicht einverstanden wäre.

Woher ich dies weiß? Haltet mich gerne für verrückt aber Hund unterscheidet sehr wohl zwischen Bekleidung und Schuhwahl und schließt daraus was als nächstes passieren wird und wenn es nicht mit seiner Vorstellung konform geht werden auch schon mal gerne die richtigen Schuhe vors Frauchen geschoben … Ich war nicht begeistert von der hündischen Idee aber ich hatte verstanden und zog mich fürs Laufen um, während der Galan den hündischen Damen im Garten eine ordentliche Dusche verpasste, da selbige ja nicht wie ich fast nackt laufen können, sondern ihre ganze Bekleidung, auch Fell genannt, mit sich herumschleppen müssen.

Auch gegen den Plan, dann wenigstens nur eine halbe Stunde zu laufen, hatten die hündischen Damen etwas, was wohl daran liegt, dass wir diese Woche noch keinen langen Lauf hinter uns bringen konnten, woran auch das Wetter, aber diesmal der Regen und nicht die Hitze schuld war … Bei stärkeren Regen verschwindet man, aufgrund des Mangels an Asphaltstrecken, manchmal bis zur Mitte des Schienbeins im Matsch, nicht selten kommt dann der menschliche Fuß ohne Schuh aus selbigen wieder heraus … Ulkig … Weniger ulkig die gnadenlose Sauerei, vor allem im Bad, welches danach vor Antritt des Weges ins Büro noch gesäubert gehört.

Woher ich nun wieder wissen möchte, dass den hündischen Damen eine kurze Strecke nicht zugesagt hätte? Ganz einfach, an jeder Kreuzung, an welcher es entweder Heim oder doch weiter weg ging, wählten sie jenen Weg, welcher uns weiter von zu Hause wegführen sollte, letztens bei starken Regen, nutzen sie diese Gabelungen um sogleich den Weg gen Heimat einzuschlagen … Ich bleibe dabei, nicht dumm die hündischen Damen des Hauses und offensichtlich auch keine Mitläufer, sondern durchaus Charakterstark …

Da mir die Hitze, trotz angenehmen und kühlenden Windes, nicht wenig zu schaffen machte, steuerte ich Bäche an, wobei ich immer warte bis die Hunde von allein weiterlaufen, während ich auf der Stelle weitertrabe, was manchmal, im Schatten, so ulkig aussieht, dass ich aus meiner Atmung komme.

Schließlich waren wir nach etwas mehr als zwölf Kilometern und etwas weniger als ein ein viertel Stunden wieder zu Hause … Kaum durch das Portal zur Außenwelt, in den Garten, geschritten, „flog“ Angel, nach wenigen Minuten um, genauer in dem Moment in welchen ich sie mittels Gartenschlauch abkühlen wollte. Unser Engel hat ja, neben HD, einen Herzfehler, war er die letzten Jahre, trotz Hitze kaum merkbar, schien er heute sein hässliches Antlitz zu zeigen. Laut hechelnd und mit schnell verfärbenden Schleimhäuten und Zunge lag sie auf der Seite im Garten … Panik … Während der Galan unseren Schatten abduschte tränkte ich ein großes Handtuch in der sich dadurch bildenden Pfütze und bedeckte Angel damit, dann lief ich ins Haus und holte Leckerchen, damit der Blutzucker den Kreislauf auf Trab bringen würde, sie fraß, ein gutes Zeichen …

Nachdem ich sie, noch immer mit dem nassen Handtuch über ihren Körper ordentlich durchmassiert hatte, um ihrem Blutfluss zu helfen, hob sie zumindest schon mal den Kopf und auch Schleimhäute und Zunge wechselten von beinahe Blau wieder auf Rosa … Endlich setzte sie sich von selbst auf, zwar noch etwas wackelig aber eindeutig mit besserem Kreislauf.

Das Adrenalin verflog, fix und fertig ließ ich mich auf den Gartenstuhl unter dem Balkon plumpsen, während der Galan den hündischen Damen ein Rinderohr gab, sah ich das in Nachbars Garten eine Österreich-Fahne im Wind wehte.

„Herr Winkemann, hat eine Fahne aufgehängt“, bemerke ich verdutzt

„Ja, Mr. Universe und einige andere auch, sah ich als ich den Müll rausbrachte …“

„Sind wir jetzt in Amerika?“, dieser neue Tick der Nachbarschaft verwirrte mich, er wird wohl etwas mit den letzten Wahlen und dessen Ausgang zu tun haben …

Nachdem unser Engel nun wieder etwas ausgelassen im Garten mit seinem Stöckchen tollt, werden wir uns eine Hollywood-Pizza bestellen ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s