Health Goth ein Modetrend trifft ins Schwarze … oder so

Gothic ist, wie so vieles, eine Lebenseinstellung, Individualismus wird hochgeschrieben, sie folgen keinem gemeinsamen Trend oder Ideologie. Allerdings liegt ihr dann eben doch zu Grunde das Vergänglichkeit und Abgrenzung zur Gesellschaft stilisiert wird. Gerne betätigen sich Anhänger der Gothic Szene auch künstlerisch, wobei die Musik eine große Rolle spielt, gefolgt von Lyrik …

Auch überall sonst wird Individualismus größer geschrieben als jemals zuvor, Rebellion und Retro prägen auch die Modelandschaft, somit war klar, dass es wohl nur eine Frage der Zeit war bis der Rock-Glam, dessen Anhänger dann meist nicht mal wissen wer Metallica ist, ausgedient hatte und etwas neues, noch düsteres, mehr rebellierendes her musste.

Der Trend ist gefunden nun sind wir keine Glam-Rocker mehr sondern Health Goths. Was Health Goth sein soll? Man stelle sich die Adams Family vor, welche gut gelaunt aus dem Fitnessstudio kommt, jeder mit einem Smoothie im eiskalten Händchen.

health goth7

Ohnehin mehr der schwarzen Mode zugetan, weshalb ich eine Zeitlang Herrenlaufschuhe kaufen musste, da Laufschuhe für Damen in Knallpink, Türkis, Gelb und was weiß ich noch alles, aber eben nicht in Schwarz erhätlich waren, nehme ich diesen Trend unter die Lupe.

Begonnen hatte das ganze vor zwei Jahren, mit drei Amerikanern aus Portland, welche mittels Instagram das Bild eines gesunden Gruftis prägten. Ein DJ erkannte den Trend für sich und verkaufte Shirts mit umgedrehten Markenlogos, wohl anlehnend an das Klischee das Gruftis dem Okkulten anhängen, obwohl Okkultismus und umgedrehtes Zeug nicht zwangsläufig zusammenhängen.

Das ganze verschwand aber ebenso schnell wieder, angeblich soll nun Rihanna den Health Goth Look mit ihrer Modekollektion für Puma, Anfang des Jahres, wiederbelebt haben.

health goth4

Also tragen jetzt, unter anderem, Kylie Jenner und die Hadid Schwestern, dunklen Lippenstift zu noch dunklerer Mode, am besten mit futuristischen Elementen, dann ist man im Gegensatz zu richtigen Gothics auch noch luxuriös, wie das Modemagazin gleich mit einem Abbild einer Dame im übergroßen Pulli und Lack Overknees beweist. Der Luxus ist tatsächlich unverkennbar oder?

Selbstredend gibt es für Fashionistas, für welche dieser Look jetzt ein Must ist auch Stylingregeln. Erlaubte Farbe, ist welch Wunder, tiefes Schwarz und blendendes Weiß, am besten aus Neopren, Netz, Jersey und Hightech Materialien. Also ab in den nächsten Laminier-Laden und Folien aus Teflon besorgen.

health goth2

Anlässlich der Show zu Ihrer Puma Kollektion zeigte sich Rihanna im Netzkleid mit übergroßer Kutte und globigen Plateauschuhen, persönlich suche ich den Stil hier etwas vergebens, vermutlich verstehe ich einfach die Message nicht, aber ich freue mich das meine Netzkleider sich nun präsentieren dürfen. Dabei frage ich mich ob Netz jemals wirklich aus der Mode war? Lenny Kravitz trägt doch relativ Konsequent Fischernetze zu Lederhosen.

 

Apropos Netz, das kann ich auch komplett, womit es fast zum Suchbild wird, dem Futruisms versuche ich  mit einem zweifarigen Bikinihöschen gerecht zu werden…

health goth3

Bleibt nur die Frage wann und wo ich so mal vor die Türe gehen werde ohne das der Galan ein Veto einlegt.

health goth8

 

Auf den ganzen Bildern des Modemagazines vermisse ich das weiß ein wenig und die Gesundheit, also werde ich zum Gothic-Schneewitchen, als doppeltes Lottchen und frei nach dem Motto:  an apple a day keeps the doctor away

 

 

health goth6

Irgendwie noch nicht genug Weiß, also krame ich meine Lieblingsbluse heraus, sie kommt wohl nie aus der Mode, strahlend Weiß und dies ohne irgendwas Colour oder dem Riesen und dazu auch noch in Oversize, ich bin also eine futuristische Vampirrella mit Leggings in Lederoptik, Sportop und Laufschuhen. Etwas verdutzt bin ich das sich kein Opfer im Himmelbett befindet …

 

Der Look muss übrigens Makellos sein, also top lackierte Nägel und ein sauber aufgetragener Lippenstift zum Choker Halsband und ausgefallenen Sneakern.

health goth5

 

Als letztes weißt uns das Modemagazin darauf hin, dass Geschmack gefragt ist. Also entweder bauchfrei oder Ledermini zu Sneakern, dumm nur das daneben ein Bild einer Dame in Bauchfrei und Mini prangt … Ich bin verwirrt, aber immerhin hat sie ja einen Blouson umgeworfen und trägt eine schwarze Luxustasche, vermutlich darf sie das deshalb, eine Luxustasche hebt nämlich sowieso alle Stylingregeln auf. Ich hab keine Luxustasche mache aber trotzdem Bauchfei und Rock, allerdings ist es ja auch kein Mini … Man beachte das konsequente tragen meiner Laufschuhe.

 

health goth9

 

Persönlich finde ich es übrigens nicht probleamtisch das ich keine Luxustasche habe. Ich verinnerliche einfach das Health Goth Thema und greife zu meiner Clutch mit integriertem Schlagring.

 

DSC_0761

Auch Sado-Maso und Statement Shirts, letztere natürlich in Schwarz mit weißer Schrift sind gefragt, so prangt am Shirt von Kylie Jenner The Devil Dress in Black … blöd, ich dachte der trägt Prada … Jedenfalls kann ich Statement auch und bekenne mich mit diesem Shirt somit endgültig als Health Goth. Sado Maso lasse ich heute aus, die hündischen Damen des Hauses haben sich noch nicht ganz davon erholt das ich mir „letztens“ ihr Brustgeschirr auslieh

 

 

 

 

4 Kommentare

  1. Was sich mir nicht erschließt ist; Warum sich einem Trend anschließen um sich zu Individualisieren? Ist das nicht in sich ein Widerspruch? Tatsächlich SIND wir doch Individuen! Ansonsten ist alles bekanntermaßen ja eine Geschmackssache. Jeder so, wie er sich am wohlsten fühlt. Grüße Luke.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s