Stürmisch in den Herbst mit dem Cup der guten Hoffnung

Wie kürzlich angekündigt fand der Cup der guten Hoffnung, ein wohltätiges Fußballturnier, am Samstag den 24.September 2016 am Slovanplatz im 14. Wiener Gemeindebezirk statt. Nachdem wir nun einige Informationen über den Hintergrund dieser sportlichen Veranstaltung und den daran teilnehmenden Teams gesammelt haben, erfahren wir nun endlich welches Team 10:0 kassierte, was sonst an diesem Tag passierte und natürlich auch welches Team sich den ersten Platz sichern konnte.

Bereits um sieben Uhr morgens verlässt der Galan unser Domizil um sich nach Wien, genauer zu oben genannten Fußballturnier zu begeben, die Mannschaftsgarderoben gehören zugeteilt, das Reglement ausgehängt und natürlich noch Verschiedenes aufgebaut.

Ich darf noch etwas schlafen, bevor auch ich mich zum Frühstück begebe und den sonnigen Tag mittels einer großen Runde, mit den hündischen Damen des Hauses an meiner Seite, begrüße.

Erst gegen Mittag, eine Stunde nachdem die ersten Spiele, Gruft gegen Augustin (0:7), NeunerHaus gegen Login (0:10) und Augustin gegen aXXept (0:2), ausgetragen sind und auch erste kleine Teamschwierigkeiten beseitigt sind, schnappe ich mir meine Kamera und mache mich auf den Weg.

In der Zwischenzeit putzen Helferinnen schnell die selbst gestalteten Glaspokale, welche zwar gestern zwei Waschgänge in unserem Geschirrspüler hinter sich brachten, aber von uns nicht mehr von Wasserflecken befreit werden konnten.

Auch ich trage offensichtlich einen mir nicht schlüssigen Zwist, oder Flirtversuch aus. Ziemlich bald werden Flipper, wie ich mein Auto nenne und ich von einem Fahrer und seinem Fahrzeug flankiert. Nachdem ich ihn, normal – also ohne Schneiden oder sonstigen – auf der linken Spur überholt habe, fährt er mir immer wieder knapp auf oder lange direkt neben mir. Was auch immer seine Intention war, abgesehen davon den Verkehr zu gefährden, ignorierte ich ihn ziemlich gekonnt, da ich es beim Autofahren vorziehe auf die Straße vor mir zu achten und nicht seitlich in Fahrzeuge zu schauen …

Sollte es ein Flirtversuch gewesen sein, stellt sich mir ja schon die Frage was sich der andere Fahrer erwartet hätte? Einen Nummernaustausch auf der Autobahn mit 140 km/h? Oder war er gar der Meinung ich wäre so verzückt von ihm und seinem Gefährt das ich ihm blindlings gefolgt wäre? Nebenbei bemerkt, Altweiber-Sommer hin oder her, für Frühlingsgefühle ist es dann doch etwas zu spät …
Warum ich an einen Flirtversuch glaube? In Österreich ist es Gang und Gäbe, sich vor den Fahrer zu begeben, welcher einen verärgert hat und dann stark abzubremsen … Eine Aktion welche übrigens von gänzlicher Abwesenheit eines Gehirnes zeugt und zu ziemlich heftigen Strafen führen kann. Stichwort: Autobahnkameras, Zeugen, etc …, denn nicht selten kommt es aufgrund eines derart intelligenzfreien Verhalten zu Auffahrunfällen, oder Ausritten in den Graben …

… Verzettelt, ich bitte um Verzeihung, als nun auch die nächsten beiden Spiele, Login gegen Gruft (7:0) und aXXept gegen NeunerHaus (4:1) entschieden sind, komme ich beim Platz an.

Schnell habe ich den Galan, welcher gerade vom Spielfeld kommt, erspäht. Kurz hatten wir die kurzfristige Organisation angeschnitten, weshalb das Team des Galans nicht über ausreichend Spieler verfügt hatte. Schnell wurde dieses Manko durch den freiwilligen Ersatz eines ziemlich guten Spielers vom Team aXXept ausgeglichen.

Ein Teaminterner Konflikt eines anderen Teams führt zu einem „neuen“ Tormann, für das Neuner Haus, weshalb nun alle Teams über ausreichend Spieler verfügten. Somit vergebe ich meinen Pokal für Fairplay an alle anwesenden Teams dieses Tages.

Obwohl der Sohn eines Spielers bereitwillig die Aufgabe des Moderators übernimmt, müssen wir doch Großteils ohne Moderation auskommen, da die Anlage nicht so möchte, wie wir es gerne hätten, sie regelt sich die Lautstärke kurzerhand selbst und somit die meiste Zeit gar nicht. Dies bedeutet, dass sich die Organisatoren vermehrt auf das Geschehen konzentrieren müssen, um keine Tore zu verpassen.

Auch Schiedsrichter konnten dieses Mal aufgrund der kurzfristigen Organisation nicht vor Ort sein, es findet sich jedoch immer ein Spieler eines anderen Teams, welcher das Geschehen gekonnt überwacht. Aber auch die Spieler machen es ihm leicht und übergeben den Ball nach einem Eckball bereitwillig dem jeweils anderen Team. Schön diesen Sport- und Teamgeist zu verfolgen.

Im Spiel Augustin gegen Login gehen die Wogen dann doch einen kleinen Moment hoch, aber ohne erwähnenswerte Zwischenfälle geht das Spiel gesittet mit 1:3 zu Ende. Hiermit oute ich mich übrigens als Fan des Tormannes von Augustin, welcher mich oft mit seinen, für mich spektakulären Sprüngen und Sprints, während er sein Tor verteidigt, beeindruckt.

p1220706

Ein spannendes Spiel erwartet uns mit aXXept gegen Gruft, die Teams gönnen sich gegenseitig keine Verschnaufpausen, schnelle Sprints gefolgt von harten Schüssen und traumhaften Pässen dominieren das Spiel, welches mit 3:0, nach zwanzig Minuten, endet.

p1230157

Bereits nach wenigen Minuten betreten nun die Teams vom Neuner Haus und Augustin den Platz, dass Spiel in welchem ich am öftesten das Wort „Sch*ße“ hören soll startet. Allerdings muss man dazu sagen, dass die Spieler damit, relativ verärgert ihre eigenen Patzer kommentieren. Die Spieler des Augustin beschäftigen das Neuner Haus gut, stetig brüllt der Tormann seine Anweisungen ins Feld. Schließlich knickt ein Spieler des Augustin und Mitorganisator unglücklich um, spielt aber nach einer sehr kurzen Pause weiter und kann somit ein verdientes 1:6 feiern.

p1230307

Mit Login und aXXept kämpfen nun die zwei stärksten Teams des Tages bereits um den ersten Platz im Turnier. Ein energiegeladenes Spiel folgt, keine Anzeichen von Müdigkeit sind für mich zu erkennen und obwohl aXXept  die beste und stärkste Spielerin des heutigen Tages in ihrem Team haben, sichert sich Login mit 3:0 den ersten Platz.

p1230740

Doch noch sind wir nicht am Ende, erneut betreten die Gruft und das Neuner Haus das Feld um Platz 4 und Platz 5 zu entscheiden. Ziemlich schnell scheint klar, keines der beiden Teams möchte auf Platz 5 und obwohl zumindest in einem Team die Spieler schon etwas mitgenommen sind, wie ich von meinem Platz aus lauschen konnte, schenken sie sich nichts … Mit 1:1 endet dieses Spiel unentschieden und bietet damit, irgendwie, einen netten Ausklang.

p1230903

Waren die Wogen das eine oder andere Mal etwas hochgegangen, stehen nun alle Teams friedlich nebeneinander, beglückwünschen sich und warten auf die Siegerehrung:

Der beste Spieler, oder in diesem Fall die beste Spielerin kommt aus dem Team aXXept und auch über das schönste Tor haben sie geliefert.

Den besten Tormann hatte das Team der Gruft.

Das Team des Augustin lieferte den Torschützenkönig.

Das Neuner Haus, welches die Siegerehrung aufgrund des gestarteten Grills verpasst, erhält den Pokal für Fairplay. Auch den Pokal für den 5.Platz erhalten sie.

Den 4. Platz im Cup der guten Hoffnung sicherte sich das Team der Gruft.

Auf den 3.Platz befindet sich das Team des Augustin.

Zweitplatzierte wurde das Team von aXXept.

Wie bereits verraten, erspielte das Team von Login den 1.Platz.

Gemeinsam werden nun Plastikflaschen und Zigarettenstummel am Platz eingesammelt, bevor die Organisatoren abbauen und die ersten Spieler sich zum gemütlichen Grillabend, am Platz, begeben … Teamarbeit von Anfang bis Ende …

Mehr Fotos, darunter ziemlich lustige, auf Facebook

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s