Das Wesen hinter dem Blog, Mobiltelefone und Instagram

Soeben spiele ich mit den Gedanken in die Überschrift noch das Wort Allgemeinbildung hinzuzufügen, aber das würde nicht passen, zwar werde ich Allgemeinbildung, zumindest jenem was andere Menschen dafür bezeichnen kurz anschneiden, dann widmen wir uns allerdings, tatsächlich Instagram, aber sicher nicht mit wie bekomme ich mehr Herzchen oder Stalker Verfolger, weil das Wesen hinter dem Blog schlichtweg nicht die leiseste Ahnung hat wie Instagram nun genau funktioniert.

„Lebst du hinterm Mond?“, durfte ich mir schon öfter anhören, Besonders vom Kollegium beim Broterwerb … Nun ja, ich kann diese Kritik durchaus verstehen, versichere aber das ich nicht hinter dem Mond lebe, was sich allein daraus ergibt, dass ich dann ja so gut wie nie heimkommen würde. Zumal sich der Mond durchschnittlich jedes Jahr etwa 3,8 Zentimeter entfernt, wobei das Wesen hinter dem Blog es witzig findet das dies kaum einer weiß … Eines Tages wird er fort sein, der Beschützer unseres Heimatplaneten … Aber jetzt muss ich mit meinen Ausführungen, den Mond betreffend, aufhören zwar verzettle ich mich gerne, aber dies wäre zu viel des guten.

Jedenfalls hörte ich besagte Frage meist wenn es um, Celine Dion geht oder letztens ein Hirscher der irgendetwas mit Ski im Namen Österreichs macht … oder so. Celine Dion und Hirscher müsse man ja kennen, das wäre Allgemeinbildung … Aha …

Nein, so wie das mit dem Mond, ist es tatsächlich Spezialwissen und hat mit Allgemeinbildung nichts zu tun. Details würden jetzt auch wieder zu weit ausführen. Allgemeinbildung, in ihrer ursprünglichen und für mich somit tatsächlichen Form, ist grob gesagt jenes Wissen, welches ein Mensch benötigt um eine gemeinsame Ethik, Ästhetik mit anderen zu finden und auch ein Teil der Charakterbildung.

Es gibt tonnenhaft unnützes Wissen, oder eben Spezialwissen … also grob gesagt was ein Hirscher nun ist und macht hat tatsächlich nur wenig mit Allgemeinbildung zu tun … hier hätten wir den 2.Weltkrieg, dieses grauenhafte Wissen scheint einigen Mitmenschen in den letzten Jahren verloren gegangen zu sein … Ist ja eben wichtiger wer da zum Titanic Titelsong geheult hat wie eine Signalsirene und wer da irgendwo im Flimmerkasten Ski fährt.

Verzettelt. Wer meint ich hätte keine Allgemeinbildung, der soll es bitte doch meinen, mir im Grunde gleich, im Vergleich dazu habe ich dafür jede Menge unnützes Wissen, wie zum Beispiel das der von den Engländern so geliebte Polosport aus dem Iran kommt, dort spielten sie Polo nämlich schon circa 600 Jahre vor Christi Geburt … Nach England kam es dann trotzdem erst im 19. Jahrhundert.

Hach, schon wieder verzettelt. Kurzum ich komme mit meinem Allgemeinwissen und meinem unnützen Wissen relativ gut durchs Leben und bin damit zufrieden, auch wenn ich eben keine Heulboje und keinen Hirscher kenne.

Ebenso wenig wie ich mich der nicht Allgemeinbildung bezichtigen lasse, lasse ich mir vorschreiben wann ich auf ein neues Mobiltelefon zu wechseln habe, jene Geräte von denen ein Gustav Hofstetter um 1913 und ein Erich Kästner um 1931 noch träumten und welche uns dann manchmal das Leben schwer machen, früher, als man sich nach diesen technischen Errungenschaften sehnte, war ja alles besser.

Tatsächlich ist es heutzutage mit all diesen Errungenschaften und Möglichkeiten besser denn je, kaum jemand steht in unseren Breitengraden nach einer nächtlichen Fahrzeugpanne stundenlang in der Kälte oder muss Kilometerweit gehen um Hilfe zu erhalten, sofern der Akku noch mitspielt natürlich.

Unser Partner, Familienmitglieder oder Kinder bescheren uns kaum noch vor Sorge ergraute Haare, den via Knopfdruck oder mehrerer ist der Partner oder die Eltern informiert das man im Stau steckt, es plötzlich noch eine Besprechung gibt, man noch auf einen Sprung zum Schulfreund geht oder man eben eine Panne hat.

Oft hört man die Menschen, um sich, über all diese Wunderdinge der Technik schimpfen, aber irgendwo dort draußen sitzt wahrscheinlich noch irgendwer vor seinem Laptop oder seinem Mobiltelefon und ist von all dieser seltsamen Codemagie aus Nullen und Einsen ebenso fasziniert wie ich … Computersysteme, Mobiltelefone, Flimmerkasten, USB – Sticks und was es da nicht noch alles gibt sind für mich Magie. Der Erfinder der Excel Tabelle, also dem Programm, ein wahres Genie, es ist unglaublich was dieses Programm alles kann und wann es erst an seine Grenzen stößt, selbst wenn man ein Programm in einem Programm kreiert.

Gewaltig verzettelt, in jedem Fall sind es aber wohl all diese Gründe, warum ich mich von meinem Mobiltelefon, welches zwar eines der ersten Smartphones ist, aber mit so gut wie jeder App da draußen nicht kompatibel ist, seit neuestem auch nicht mit Instagram, nicht trennen möchte.

Hier und da zickt es, was ich ihm gerne Verzeihe da es mich bis jetzt noch nicht in einer Notsituation im Regen stehen ließ, wie passend, zum Beispiel als ich mich bei strömenden Regen, Nachts, aus der Firma ausgesperrt hatte und zeitgleich, Morgens, vergaß die wegweißende Außenbeleuchtung von Flipper, meinen Fahrzeug, zu löschen, welcher daraufhin eine Fortbewegung vermied … Der Galan verzeiht meinem Mobiltelefon dezentes gezicke wohl weniger, denn eines Tages schenkte er mir ein neues Mobiltelefon … ich glaube dies ist nun zwei Jahre her und bis gestern fungierte es lediglich als Wecker.

Derzeit arbeite ich viel und gerne, besonders außerhalb des Broterwerbes, dafür ist Erreichbarkeit via Mobiltelefon aber auch diverser sozialer Netzwerke unabdingbar. Witziges Wort.

Gestern trug es sich zu das ich via Kurznachricht mittels Mobiltelefon gefragt wurde, weshalb ich nicht auf die Nachricht reagieren würde … Welche Nachricht?

Nach kurzem hin und her stellte sich heraus das mir via Instagram wohl eine Nachricht übermittelt wurde, oder eben hätte sollen. Es ist wohl meiner mangelnden Allgemeinbildung geschuldet das ich gar nicht wusste, dass man auf Instagram, abgesehen von Kommentaren, Nachrichten versenden und erhalten kann. Verwirrt öffne ich also besagte App auf meinem Mobiltelefon und stelle fest ich habe keine Nachrichten, oder schlichtweg keine Ahnung wo und wie diese angezeigt werden.

Ich befrage das allwissende Internet, über welches wir immer schimpfen wenn es mal nicht funktioniert, aber etwas zu wenig staunen wenn es doch funktioniert und bekomme langsam aber sicher raus das es auf meiner Instagram Version noch keine Nachrichten gibt, also führe ich ein Update durch, stelle fest das sich mein Mobiltelefon nun beeindruckend erhitzt und mir schließlich mitteilt das Instagram nicht ausgeführt werden kann …

Insta Message1

Toll, das Wesen hinter dem Blog ist nämlich furchtbar neugierig was da wohl sonst noch für Nachrichten sind, also installiert es Instagram am anderen, dem neuen Mobiltelefon, mit welchem es sich überhaupt nicht auskennt und entdeckt da so einige unbeantwortete Nachrichten an deren Beantwortung es sich sofort macht … Mit gewaltigen Stolpersteinen, da das Wesen hinter dem Blog mit dem neuen Mobiltelefon, genauer dessen Autokorrektur nicht schreiben kann.

 

Trotz mangelnder Allgemeinbildung kam das Wesen hinter dem Blog mittlerweile von selbst darauf wie und wo es die Autokorrektur ausschalten muss und tat dies …
Nur Instagram das kapiert es trotzdem noch immer nicht ganz … Hach, früher war alles besser …

Die hinter einem weißen Balken versteckte Nachricht erreichte mich übrigens im Oktober, genauer am 13., geantwortet habe ich nun im April …

8 Kommentare

  1. Hast ja wieder mal so einiges hier so herrlich ge- und beschrieben, dass ich aus dem schmunzeln nimmer raus kam!😀👍👍
    Bin ich jetzt deshalb ungebildet, denn mit Instagram hab ich ja auch nix am Hut😵
    Neee, natürlich sind wir Gscheiterle und alles passt so wie es ist! 😎
    Liebs Grüßle🌞

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s